Was ist da los in Iptingen? Biomania…Mehl und Korn vom Biolanbauern Bäuerle!

Iptingen ist das Nachbardorf von Nussdorf und liegt im Tal…diesen Ruf hatte auch die Bevölkerung eine ganze Zeit lang und als wir uns ein Eigenheim gesucht haben und meine Frau tatsächlich in Erwägung gezogen hat nach Iptingen zu ziehen, musste ich einen Hilferuf über das Gemeindeblatt starten, dass mir geholfen werden muss. Aber, die Talmenschen haben das geschafft, wovon die Gemeinde Eberdingen noch ein ganzes Stück entfernt ist. Fast alle Landwirte dort arbeiten nach Biorichtlinien.


Vom Bioland Bauer Frank Bäuerle beziehen wir jetzt schon ein gutes Jahr lang Mehle, Saaten und Körner – regionaler geht es gar nicht mehr. Wer mehr über Frank Bäuerle wissen möchte, dem ist der untenstehende Text sehr zu empfehlen…wir wohnen mittlerweile immer noch in Nussdorf, in der Iptinger Straße 😊 und Iptingen ist doch ganz schön!

Sonnenhaldenhof Iptingen

Frank Bäuerle Frank Bäuerle bewirtschaftet den Sonnenhaldenhof mit seiner Familie in vierter Generation, seit der Aussiedlung 1996 mit einem Neubau auf der schönen Iptinger Sonnenhalde. Dieser Schritt erlaubte es, die beengte räumliche Situation im Ortskern Iptingen zu verlassen und den Hof um ein Vielfaches zu vergrößern. Die Bewirtschaftung des Hofs wurde 2009 auf biologische Wirtschaftsweise umgestellt, um unabhängig zu sein von politisch diktierter Agrarpolitik. Seit Beginn deckt eine eigene Photovoltaik-Anlage den Strombedarf des Hofs. Haupterwerb ist die Milchwirtschaft, 60 Milchkühe liefern eine wertvolle Basis für Molkereiprodukte der “Schwarzwaldmilch”. Auf einer Anbaufläche von ca. 150 ha wachsen Feldfutter, Klee und Mais für die Tiere des Hofs. Die Anbaufläche wird zu 50 % für Ackerbau genutzt. Die anderen 50 % sind Grünland (Wiesen-/Weideflächen) als Futtergrundlage für die Milchkühe. Neben der Produktion von Feldfutter, Klee und Mais werden zahlreiche andere Kulturen auf den Ackerflächen geerntet. Dazu gehören:
  • Weizen
  • Dinkel
  • Roggen
  • Linsen
  • Hafer
  • Leinsamen
  • Hanf
  • Purpurweizen
  • Hartweizen
Das geerntete Getreide wird zu 100 % bei den nach Bioland-Richtlinien zertifizierten Mühlen in der Umgebung zu Mehl gemahlen. Dies sind die Mühle Beck in Keltern-Weiler und die Tonmühle Siegle in Ditzingen. Bei der Kelterner Mühle erhält der Erzeuger garantiert das Mehl aus dem selbst angelieferten Getreide. Ein gut gepflegtes Netzwerk erlaubt es Frank Bäuerle, 60 % seiner Produkte direkt zu vermarkten. Dies garantiert eine komplett transparente Lieferkette und erhöht die Wertschöpfung. Der Verbraucher profitiert von Rückverfolgbarkeit und der nachhaltigen, von kurzen Transportwegen gekennzeichneten, Vermarktung. Im Hofladen des Sonnenhaldenhofs werden Milch und das komplette Produktsortiment selbst erzeugten Getreides angeboten sowie reichhaltige Öle der Ölmühle Illingen. Ideenreichtum und Neugierde zeichnen Frank Bäuerle aus. Er traut sich, Neues auszuprobieren und ungewohnte Wege zu gehen. Die Wünsche der Verbraucher verändern sich, der Erzeuger muss sich diesen Wünschen anpassen. Und meistens sind die “Wagnisse” von Erfolg gekrönt.


So war auch die Teilnahme bei der von verschiedenen Institutionen ausgetragenen Ackerwildkrautmeisterschaft in 2019 ein voller Erfolg. Der Sonnenhaldenhof erhielt eine Auszeichnung in der Kategorie “Biodiversität”, den Sonderpreis für einen ausgesprochen artenindividuenreichen Ackerwildkrautbestand. Diese Auszeichnung unterstreicht die Bedeutung für bedrohte Pflanzen, für die es auf den Äckern des Hofs von Bauer Bäuerle wertvollen Lebensraum gibt. Nebenbei unterstützen die Bäuerles die Bemühungen des LSV-Landschaftserhaltungsverbands, der nach Landschaftspflege-Richtlinien Naturschutzflächen schafft und pflegt. Unter der Aktion “Landvergnügen” werden Wohnmobilbesitzern Stellplätze für einen kurzfristigen Aufenthalt kostenlos zur Verfügung gestellt. Die angeschlossenen Betriebe erhoffen sich dadurch eine weitere Belebung ihrer Hofläden. So gelingt es, den Menschen hochwertige Bioland-Qualität anzubieten. Bioland-Höfe und deren Produkte leisten einen wichtigen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft.


Frank Bäuerle und seine Familie engagieren sich mit großer Leidenschaft und haben sich bewusst für die Landwirtschaft nach Bioland-Richtlinien entschieden.
dots home
new products
Wohne ich im Liefergebiet?
hofladen home
felder home

Rundgang auf dem Laiseacker


Entdecken Sie unsere Gärtnerei
weiterlesen news

Ab in die Tüte...

rauf auf den Tisch!
weiterlesen news

Frisches vom LAISEACKER


Eigene Ernte

weiterlesen news
planke
Ja. Du wohnst im Liefergebiet

Bitte nimm mit uns Kontakt auf und frage nach Deinem Liefertag - info@laiseacker.de oder 07042/81873

Das liegt leider noch nicht im
Frischeabo-Liefergebiet

Ab einer Bestellung von 45€ kannst du jedoch
in unserem Shop Bio-Artikel aus ganz
Deutschland bestellen


WANN KOMMT DAS FRISCHEABO AUCH ZU MIR?
Wir halten dich auf dem Laufenden.